Dienstag, 26. August 2014

Tony Vaccaro fotografierte Pfungstadt

Vor einigen Jahren habe ich unter einer Menge von Fotografien zum Kriegsende 1945 ein Foto entdeckt, das ein Pfungstadt-Motiv zeigt - einen ganz selbstverlorenen jungen Schlittschuhläufer vor der Villa der Brauereibesitzerfamilie Hildebrand, die die Amerikaner beschlagnahmt und als „Chateaux Mo” zum Offizierskasino umgenutzt haben.


                                                      Villa Hildebrand. Bahnhofstraße 



Weitere Recherchen ergaben, dass das von dem später prominenten US-Fotografen Tony Vaccaro aufgenommen wurde. Vacccaro war nach seiner Zeit als Soldat für einige Monate für die Europaredaktion der US-Soldatenzeitung Stars and Stripes tätig, die unmittelbar nach der Befreiung in Pfungstadt auf Maschinen druckte, die die Frankfurter Zeitung vorsorglich ausgelagert, aber nie in Betrieb genommen hatte. Ich nahm Kontakt mit seinem Galeristen Reinhard Schultz in Berlin auf und erfuhr von ihm, dass es ein ganzes Konvolut von Pfungstadt-Fotografien gibt.

Das Pfungstädter Stadtarchiv erwarb großformatige Abzüge und stellte sie in einer gut besuchten Ausstellung, bei der Reinhard Schulz anwesend war, für einige Wochen in der ehemaligen Synagoge aus. Heute sind die Bilder im Stadtarchiv eingelagert.

Kürzlich erfuhr ich über seinen Facebook-Account, dass Tony Vaccaros italienische Heimatstadt Bonofrio kürzlich eine Ausstellung für den großen Fotografen eingerichtet hat. Hier ist ein italienischer Pressebericht über Vaccaros Besuch in seiner Heimatstadt.





Im „Normandie-Memorial” findet sich eine ausführliche Würdigung Vaccaros mit ein paar Videoclips und ausführlichen Informationen über die dortige Ausstellung (bis 31.12.14).

Dieser schöne Anlass hat dazu geführt, dass wir uns mal wieder austauschten, und ich habe Reinhard Schultz  ihn gebeten, hier ein paar der wunderbaren Pfungstadt-Bilder zeigen zu dürfen. Er hat das gerne erlaubt. Natürlich zeige ich hier nur eine niedrige Auflösung der Fotos, und natürlich besteht darauf das Copyright der AgenturBilderwelt, das ich zu beachten bitte. 

Vielleicht hat ja die eine oder der andere Lust, die Orte der Bilder heute aufzusuchen und aus der gleichen Perspektive neu zu fotografieren?



Kaplaneigasse 

Berliner Straße 

Ecke Eberstädter/Bahnhofstraße Nordseite

Fabrikstraße. Das Gelände der ehemaligen Druckerei 

Ecke Eberstädter/Bahnhofstraße, Südseite. Das heute verschwunden Hotel Strauß

Eberstädter Straße nach Westen von der Ecke zur Waldstraße 

Rheinstraße nach Osten 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen