Montag, 18. August 2014

Sonntagmittag am Rande der Großstadt

Gestern machten wir einen spontanen kleine Ausflug nach Frankfurt-Höchst. Obwohl wir beide jahrelang in Frankfurt gelebt haben und eigentlich immer noch ganz vertraut mit der Stadt sind, ist uns Höchst bis jetzt fast ganz unbekannt geblieben. Ich bin zwar ein paar Mal am dortigen Mainufer gewesen, aber weder die Altstadt noch die Justinuskirche hatten wir bis dahin gesehen.


Der Höchster Schloßplatz - schönster Platz Frankfurts? 

Eingang zum Schloßhof 

Schloßgraben

Schloßbastion zum Main 






Die Justinuskirche ist die älteste Kirche im Frankfurter Stadtgebiet und überraschend gut erhalten. Die Kapitelle der Säulen wirken unglaublich frisch - es ist kaum zu glauben, dass sie 1200 Jahre alt sind. 






Blick vom Main (Süden) 

Der romanische Teil (Nordfassade)

Blick von Südwest. Das ursprüngliche Portal in der Westwand ist verschwunden. 
Hinten rechts der gotische Chor 


Blick zur Orgel nach Westen 

Blick ins nördliche Seitenschiff 


Blick nach Osten in den gotischen Chor. Oben .. 



Fresken 

Die Innenstadt ist voller lauschiger Wege und Plätze - die Fachwerkidylle ist beeindruckend und hat uns sehr überrascht. 





Schließlich hatten wir noch einen Kaffee am Mainufer - auch sehr schön - und den Blick auf die City 





 Frankfurt-Höchst - nice place to visit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen